Wirtschaftlichkeitsprüfungen

Wirtschaftlichkeitsprüfung

 

 

 

Eine Wirtschaftlichkeitsprüfung mit drohender Regressfestsetzung in exis- tenzbedrohendem Umfange gehört wohl zu den unangenehmsten rechtlichen Angelegenheiten mit denen sich ein Vertragsarzt überhaupt konfrontiert sehen kann.

Wird man in einem Kunstfehlerprozess unter Umständen dafür verurteilt, dass man nicht lege artis gehandelt hat, wird einem bei der Wirtschaftlichkeitsprüfung gerade vorgehalten, dass man seine Patienten leit- und richtlinien-konform versorgt hat. Allein mit medizinischen Argumenten wie einer absoluten Indikation kommt man daher nicht weiter. Es gilt vielmehr die Besonderheiten der Praxis im Verhältnis zur jeweiligen Vergleichsgruppe herauszufinden und diese den Prüfgremien in einem sachlichen Schreiben mitzuteilen.

 

Dabei hat es sich in unserer täglichen Praxis sehr bewährt diese Stellungnahmen in einem multidisziplinären Team aus Apothekern, Ökonomen, Juristen und - ganz wie in den Prüfgremien auch - Ärzten verschiedener Fachrichtungen vorzubereiten. Ein bundesweit einmaliges Serviceangebot.

 

 

 

Gegnerliste

  • Kassenärztliche Vereinigung Bayerns

  • Prüfungsausschuss Ärzte Bayern

 

  • Beschwerdeausschuss Ärzte Bayern

 

  • Klinikum Nürnberg

 

  • Klinikum Ansbach

 

  • Kliniken des Landkreises Neustadt a.d. Aisch / Bad Windsheim

  • Klinikum Bayreuth

 

  • Klinik Hohenlohe

 

  • Physiotherapie Hippelein